Spinatsalat mit Rhabarber und Grapefruit

Am meisten freut mich am Frühling immer die Vielfalt an frischem Obst und Gemüse. Auf den Märkten gibt es nun nicht nur mehr Produkte, welche über den Winter eingelagert werden konnten, sondern es gibt frische, farbenfrohe Lebensmittel. Besonders Spinat und Rhabarber sind eine der ersten Frühlingsboten an den Marktständen.

Von Carsten hab ich zu Ostern ein ganz besonderes Buch geschenkt bekommen. Es handelt sich dabei um die „Jahreszeiten Kochschule Frühling“ von Richard Rauch und Katharina Seiser. Schon beim ersten Durchblättern hab ich wunderbare saisonale Rezepte gesehen, die uns wirklich fasziniert haben und quasi zu einem netten Spaziergang über den Markt motiviert.

Unser heutiges Rezept haben wir an eine Kreation aus dem Buch angelehnt. Wir essen sehr gerne Spinat als Salat. Bei vielen findet Spinat ja nur als Creme-Variante statt bzw. vereinzelt noch auf Pizza oder in Cannelloni. Ich persönlich bin ein riesen Fan von dem Spinatsalat mit Mandarine bei unserem Lieblingsasiaten. Deshalb gibt es auch des Öfteren bei uns nun Salat vom Babyspinat.

Zutaten für 2:

  • 2 Stangen Rhabarber
  • 2 TL Erithryt (oder normaler Zucker)
  • 1 Grapefruit
  • 150g Babyspinat
  • ein paar Mandeln
  • 3 EL Mangoessig
  • 1 EL Hanföl
  • etwas Wasser
  • Zitronenthymian
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Wenn ihr Glashaus-Rhabarber verwendet, muss dieser nicht geschält werden. Ansonst die Schale mit einem kleinen Küchenmesser abziehen. Die Stangen nun schräg in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Mit 1 TL Erithryt zuckern und ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen (das entwässern den Rhabarber). Danach die Stücke auf ein Backblech geben und bei 150°C Ober- und Unterhitze garen und danach abkühlen lassen.

Die Grapefruit mit einem Messer schälen und einzelne Filets heraustrennen. Die Überreste in eine kleine Schüssel ausdrücken und den Saft aufbewahren. Der Babyspinat wird in einem Sieb mit Wasser abgespült und einstweilen zur Seite gestellt und die Mandeln fein gehackt.

Für das Dressing den Saft der Grapefruit mit dem Mangoessig, Hanföl, Zitronenthymian, 1 TL Erithryt, Salz und Pfeffer vermengen.

Der Spinat wird nun auf den Tellern angerichtet. Die Rhabarberstücke, sowie die Filets der Grapefruit darauf verteilen. Die gehackten Mandeln darüber streuen und mit dem Mango-Dressing großzügig über den Salat gehen.

Mahlzeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s