„Hot in Here“ oder feurige Karotten-Ingwer-Suppe

JETZT GEHT ES ZUR SACHE (2/4)
Der Valentinstag ist ja DER Tag für Verliebte und Paare. Wir widmen diesem Tag ein ganzes Menü – in vier Akten.
In jedem Gang verstecken sich mehrere aphrodisierende Lebensmittel.
Auf ein Candle-Light-Dinner voller Romantik und Zweisamkeit…

Nach dem ersten Kennenlernen und dem damit einhergehenden Kribbeln, Ist man in der richtigen Verliebtheitsphase angelangt. Man schwebt auf Wolke 7 und kann sich nicht mehr vorstellen, dass etwas den klaren Himmel über einem trüben kann. Bei manchen frisch Verliebten bleibt dieses Gefühl unbeschadet bestehen; bei manchen beginnt jetzt die Phase, in der man auch die „nicht so schönen“ Seiten des anderen kennen lernt und es kann auch mal gehörig scheppern. So oder so… es geht auf jeden Fall zur Sache. Wir unterstützen das ganze mit unserer feurigen (leicht asiatisch angehauchten) Suppe:

Zutaten für 2 Verliebte:

  • 1/2 Zwiebel
  • 200ml Kokosmilch
  • 10g Ingwer (fein gehackt)
  • 250g Karotten (geschält)
  • etwas Olivenöl
  • etwa 600ml Gemüsebrühe
  • Saft und Abrieb einer 1/2 Zitrone
  • 2 Limettenblätter
  • etwas Zitronengras (getrocknet oder fein gehackt)
  • 1 Messerspitze Chili, Salz, Pfeffer
  • etwas frische Petersilie
  • eventuell ein paar Kokosraspeln

Zubereitung:

Die halbe Zwiebel schälen und gemeinsam mit den Karotten klein schneiden. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und darin das Gemüse, den Ingwer und die Limettenblätter, sowie das Zitronengras anbraten.

Anschließend mit Gemüsebrühe und der Kokosmilch abgießen und für ca. 15 Minuten weich köcheln lassen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, etwas Chili und dem Saft sowie Abrieb einer halben Zitrone abschmecken. In einem Standmixer (mit ordentlich Power) sehr fein pürieren. Gegebenfalls noch mit etwas Brühe strecken.

Wenn man in Gläsern serviert, den Rand vorsichtig in etwas Olivenöl tauchen und danach in eine Schüssel mit Kokosflocken, so bleiben diese am Rand kleben (eine Hommage an den Zuckerrand der Cocktail-Gläser). Auf die fertige Suppe, als Topping, noch frisch gehackte Petersilie streuen.

Frisch gehackte Chili sorgt für zusätzliches Kribbeln.

Aphrodisierende Lebensmittel:
-Petersilie
-Ingwer
-Chili

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: