Tom Kha Gung – Thailändische Suppe mit Kokos und Garnele

Unter Tom Kha versteht man in Thailand eine traditionelle Suppe mit Ingwer und Kokosmilch. Unter den Einheimischen ist allerdings eine Variante mit Galgant, anstatt Ingwer noch verbreiteter. Der Name der Suppe setzt sich aus drei Wörtern zusammen. Tom steht für "gekocht". Kha wird in Thailand der verwendete Galgant bezeichnet und Gung steht für die Zubereitung …

Rhabarber-Kaltschale mit Topfen-Nocken

Der Name des Rhabarbers kommt aus dem lateinischen und bedeutet übersetzt so viel wie: "ausländische Wurzel". Mittlerweile wird der Rhabarber auch bei uns kultiviert und ist uns somit gar nicht mehr so fremd. Klassisch werden die rot-grünen Stangen hauptsächlich für Kompott, Kuchen und Konfitüren verwendet. Aber in unserer Kategorie geht es schließlich um Suppen. Schon …

Cremige Spargelsuppe [weiß] – Der Klassiker zur Spargelzeit

Spargel aus der Region, hat keine genau definierte Saison. Wie so vielen, hängt die Erntezeit hauptsächlich vom Wetter ab. Zumeist gibt es die ersten heimischen Stangen ab ca. Mitte April. Das traditionelle "Spargelsilvester", also der Tag, an dem die Erntesaison endet ist datiert mit dem 24. Juni. Grundsätzlich sei angemerkt, dass sich die Pflanze durch …

Karotten-Muffins mit Tonkabohnen Frosting (LC)

Karottenkuchen gehört für uns zu Ostern, wie bunte Eier, gefüllte Nester und Süßigkeiten. Traditionen soll man ja pflegen, und deshalb gibt es rund um Ostern gerne mal einen Karottenkuchen bei uns. Dieses Mal ist es zwar eine kleinere Variante geworden, aber die steht dem Kuchen in nichts nach. Im Gegenteil, bei kleinen Leckereien, darf man …

Karotten-Fenchel-Suppe… tut nicht nur Babys Bäuchlein gut

Fenchel ist durch seine enthaltenen ätherischen Öle (Anethol, Fenchon und Menthol) besonders wohltuend bei Magen- oder Darmbeschwerden. Doch nicht nur die ihm zugeschriebene "heilende" Wirkung, lässt ihn gerne in die Töpfe von Köchen wandern, auch der Vitamin A-Gehalt darf nicht unterschätzt werden. Weiters besitzt die Knolle nahezu keine Kalorien, weshalb sie auch in großen Mengen …

Selbstgemachtes Knäckebrot mit Hanfsamen und Kurkuma-Hummus

Das Knäckebrot stammt ursprünglich aus Schweden und wurde durch die Notwendigkeit entwickelt, ein Brot so lange wie möglich haltbar zu machen. Heutzutage, sind wir natürlich nicht mehr darauf angewiesen, dass uns Lebensmittel (im Besonderen Brote) so lange wie möglich halten, da die Supermärkte ja bekanntlich aus allen Nähten platzen. Dennoch ist Knäckebrot auch mal eine …

Gebratener Oktopus mit Fenchelsalat – Ein Rezept, um die Sehnsucht ans Meer zu stillen

Ich denke bei Oktopus scheiden sich ja die Geister. Die einen lieben das Krakentier aus dem Meer, die anderen können sich gar nicht vorstellen, dies auch nur zu probieren. Dabei kann ich die altbekannten Vorurteile gegenüber dem Oktopus am Teller gar nicht wirklich nachvollziehen. Ist der Oktopus gut zubereitet, ist er weder gummiartig, noch hart. …

Vitello Tonnato

Ein echter Vorspeisenklassiker in Italien ist das Vitello tonnato. Dabei handelt es sich um gekochtes Kalbfleisch (dünn aufgeschnitten) mit einer cremigen Sauce aus Thunfisch und Kapern. Ursprünglich stammt dieses Gericht aus dem Piemont und wird gerne als eine der vielen Antipasti-Varianten gereicht. Da Klassiker zwar ihre Berechtigung haben, meist aber einfach etwas langweilig sind, haben …