Mole chicken – Hasta la vista pollo

Mögt ihr Schärfe und Schokolade und kommt bei euch gerne mal Hühnerfleisch auf den Tisch? Dann haben wir etwas ganz Besonderes für euch. Die mexikanische Küche besticht mit ihren vielfältigen Aromen und Zubereitungsarten. Bei einem mole chicken handelt es sich um ein saftig gegartes Huhn in einer cremigen Sauce aus Chili und Schokolade. Klingt verrückt? – Nein ganz und gar nicht. Durch die leicht bittere Note des Kakaos verbirgt sich hinter dem Gericht eine besondere Geschmacksexplosion.

Unserer Meinung nach ist dieses Mahl besonders für einen netten Abend mit Freunden geignet. Einerseits lässt es sich gut vorbereiten, andererseits ist es auf jeden Fall eine Überraschung, mit dem man seinen Gästen ein zufriedenes Grinsen auf´s Gesicht zaubern kann.

Mit Produkten aus Österreich, wird dieses Mahl zum richtigen Crossover-Schmaus

Das Wort mole/molli kommt aus dem indogenen Sprachgebrauch und lässt sich etwa mit Gebräu oder Mischung übersetzen. Somit sollte klar sein, dass in ein traditionelles Mole-Rezept ganz viele unterschiedliche Zutaten kommen, vor allem eine Ladung an Gewürzen sorgt für den unverkennbaren Geschmack. Serviert wird das Huhn gerne mit Bohnen oder auch Reis.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Hühnerkeulen (ausgelöst)
  • 2 große Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1EL Tomatenmark
  • 1EL Kakao
  • 2 Stückchen Bitterschokolade
  • 40g Rosinen
  • Paprikapuler, Chilipulver, Koriander, 2 Nelken, 1 Lorbeerblatt
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 150ml Pale Ale
  • 400g Reis
  • 800g Gemüsebrühe
  • 100g Maiskörner
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten
  • „Hasta la vista“ von ehrenwort

Zubereitung:

Das Hühnerfleisch mit etwas Olivenöl und dem Hasta la vista-Gewürz einreiben und ca. 1 Stunde marinieren lassen.

Das Huhn zum Marinieren gut mit dem Gewürz einreiben.

In der Zwischenzeit, Zwiebel, Knoblauch, Rosinen und Tomaten in grobe Stücke schneiden und gemeinsam mit etwas Öl und den Gewürzen in einem Topf anschwitzen. Nun mit dem Bier und 400ml Brühe aufgießen. Das Gemüse weich kochen und anschließend mit einem Pürierstab mixen. Nun den Kakao und die kleinen Schokostückchen hinzugeben.

Für die Beilage den Reis in einem Topf mit ganz wenig Öl anschwitzen und mit der restlichen Brühe aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und einmal aufkochen lassen. Anschließend bei 180°C für etwa 18 Minuten im Backrohr garen (Deckel auf den feuerfesten Topf).

Das Hühnerkeulenfleisch in einer heißen Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten und im Backofen etwas nachgaren lassen.

Vor dem Servieren das Huhn pro Person in daumendicke Scheiben schneiden und den Mais mit dem gekochten Reis vermischen. Alles auf Teller anrichten und buen provecho!

Für etwas mehr Chrunch kann man noch Mandelhobel über die Mole streuen. Für etwas mehr Gemüse als Beilage haben wir ein Paprikagemüse zubereitet. Hierfür einfach 2 Paprikaschoten mit etwas Junglauch und 3 Stangen Staudensellerie klein schneiden und scharf in einer Pfanne anbraten. Gewürzt haben wir auch diese Mischung mit dem Hasta la Vista-Gewürz. Wer mag, kann noch mit etwas Hot Sauce, den gewünschten Schärfe-Grad erreichen.

Dieses Gericht wurde in Zusammenarbeit mit ehrenwort genussmomente erstellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s