Martini – Genießen wie Mr. 007 James Bond

James Bond, Agent 007 ist ein von Ian Fleming erfundener Geheimagent, der für den MI6 arbeitet – und das im Namen ihrer Majestät. Die erste Romanverfilmung (übrigens Casino Royale) erschien 1954 als Fernsehfilm. Die erste Kinoproduktion „James Bond- 007 jagt Dr. No“ mit Sean Connery flimmerte 1962 über die Leinwände und begründete das seit da an geltenden Bond-Fieber. Im Laufe der Zeit entwickelte sich James Bond zu einer Ikone der Popkultur. Parallel dazu ist die wechselnde Rolle des Bond-Darstellers zu einer prestigeträchtigen Aufgabe im Filmgeschäft geworden.

Ich muss gestehen, dass ich noch nie einen Bond-Film von Anfang bis Ende gesehen hab. Aber selbst an mir ist der Mythos „Bond“ nicht vorbei gegangen. Ich persönlich bevorzuge ja Pierce Brosnan als Bond-Darsteller. Wer spricht euch da am meisten an?

By the Way – um ein Zitat aus sämtlichen Bond-Filmen kommt keiner vorbei: Martini – geschüttelt, nicht gerührt. Und so haben wir uns heute dem Martini gewidmet. Wusstet ihr übrigens, dass in der aller ersten Synchronfassung noch die beiden Verben getauscht wurden (und somit nicht der Buchvorlage entsprachen), weil es wohl den Lippenbewegungen besser entsprochen hätte.

Zutaten für 1 Cocktail:

  • 2 grüne Oliven
  • Rosmarinzweig
  • 5cl Gin
  • 1cl trockener Wermut (zb Martini)
  • 3EL Crushed Ice

Zubereitung:

Die Oliven auf den Rosmarinzweig spießen und ins Glas setzen. Gin, Wermut und das Crushed Ice in den Cocktailshaker füllen und kräftig schütteln (denn wie lautet die Devise: Geschüttelt, nicht gerührt!). Die Mischung in das Martini-Glas einschenken und genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: